Charles Levy - U.S. National Archives and Records Administration
Hauptseite Kultur Vergangene Ereignisse

Zum 74. Jahrestag des Bombenangriffs auf Hiroshima haben die Menschen an die Opfergedacht

Westnews: Der 06. August 2019 ist der Tag des Gedenkens an den Atombombenabwurf auf Hiroshima im Jahr 1945.

Die Bombe tötete 90 Prozent der Menschen in einem Radius von 0,5 Kilometern um das Explosionszentrum und immer noch 59 Prozent im weiteren Umkreis von 0,5 bis 1 Kilometern. Bis heute sterben damalige Einwohner Hiroshimas an Krebserkrankungen als Langzeitfolge der Strahlung.

In der Mitte Hiroshimas liegt der Peace Memorial Park und gilt als wichtigste Sehenswürdigkeit der Stadt. Der Park umfasst 12 Hektar und in ihm stehen 60 Denkmäler, die an den 6.August und deren Opfer erinnern sollen. Seit 1947 wird jedes Jahr eine Friedenszeremonie am Peace Memorial Park abgehalten, wo Menschen die Todesopfer betrauern und eine Schweigeminute um 08:15 Uhr einlegen. Die Uhrzeit, als die Bombe gezündet wurde. Danach lassen viele Menschen angezündete Papierlaternen ins Wasser treiben Einer der bedeutendsten Denkmäler ist wohl der Atomic Bomb Dome (Genbaku Dome). Dieses Gebäude mit der Kuppel war um 1945 eine Handelskammer. Obwohl mit der Atombombe auf Hiroshima fast 80% der Stadt zerstört wurde, blieben die Grundmauern dieses Gebäudes auf wundersamer Weise verschont und sind seitdem her auch so erhalten geblieben. Aus diesem Grund wurde der Genbaku Dome zum UNESCO Kulturerbe ernannt und gilt heute als ikonisches Wahrzeichen der Friedensbewegung mit dem Apell nukleare Waffen weltweit zu verbieten. Gleichzeitig erinnert es an die Atombombe als zerstörerische Kraft, die von der Menschheit je geschaffen wurde.

Das Denkmal für Hiroshima, der Stadt des Friedens, wurde 1952 von Kenzō Tange entworfen. Das steinerne Kenotaph beinhaltet eine Liste von verstorbenen Opfern aller Nationalitäten, sofern die Angehörigen dies wünschen. Die Liste wird stetig erweitert (siehe Hibakusha), am 6. August 2015 umfasste sie 108 Bände mit 297.684 Namen. Auf dem Stein steht geschrieben: „Lasse alle Seelen hier in Frieden ruhen, denn wir werden das Böse nicht wiederholen“.