Hauptseite Kultur

Ukrainische Wochen in Bayern

MFA: In der Münchner Gasteigphilharmonie fand anlässlich der Eröffnung der Ukrainischen Kulturwoche in Bayern ein Konzert der Band „Dakh Daughters“ statt.

Mit einem bizarren Mix aus Politik und Poesie, Klassik und Avantgarde sprengt diese All Girls Band jegliche musikalischen Grenzen: eine theatralische Performance mit Elementen des ukrainischen Folks, in der Kabarett, aber auch Chanson, Sprechgesang, Punk, Reggae und Klassik nicht zu kurz kommen. Originalzeilen von Shakespeare und Taras Schewtschenko treffen auf postmoderne Texte. Sie singen mit Witz und Sarkasmus gegen Diktaturen, und bringen die Sehnsucht des Landes nach Frieden und Freiheit zum Ausdruck.

Die sieben powervollen Virtuosinnen spielen Kontrabass, Keyboard, Gitarre, Cello, Akkordeon, Geige, Schlagzeug, Xylofon.
Manchmal sehen sie aus wie Gestalten aus den Stummfilmen, oder die Cancan Tänzerinnen aus der Belle Epoque, manchmal kommen sie Ikonen wie Marlene Dietrich nahe.

Nach deren fulminanten Touren auf drei Kontinenten kommen Dakh Daughters jetzt nach München, um die Ukrainischen Kulturtage in Bayern 2019 zu eröffnen.

Gefördert durch das Kulturreferat, das Ukrainische Generalkonsulat und das Ukrainische Institut.