Hauptseite Kultur

Schüsse in Hanau: Rassistischer Angriff mit neun Toten

Am Abend der Opfer des mutmaßlich rechtsextremen Anschlags in Hanau gedacht. Tausende Menschen legen Kerzen und Blumen nieder – und halten Plakate hoch, auf denen zum Widerstand gegen Rassismus aufgerufen wird. Neun Menschen mit Migrationshintergrund wurden in Hanau wegen ihres Migrationshintergrunds getötet.

Angela Merkel äußert eindringliche Warnung „Für eine abschließende Bewertung ist es noch zu früh. Es wird alles unternommen, um die Hintergründe dieser entsetzlichen Morde bis ins Letzte aufzuklären. Doch weist derzeit Vieles darauf hin, dass der Täter aus rechtsextremistischen, rassistischen Motiven gehandelt hat, aus Hass gegen Menschen mit anderer Herkunft, anderem Glauben oder anderem Aussehen.Rassismus ist ein Gift. Der Hass ist ein Gift. Dieses Gift existiert in unserer Gesellschaft, und es ist schuld an schon viel zu vielen Verbrechen von den Untaten des NSU über den Mord an Walter Lübcke bis zu den Morden von Halle.“