Hauptseite Kultur

Nun mehr als 100.000 Coronavirus-Infektionen In Deutschland

RKI: In Deutschland ist die Zahl der mit dem Virus infizierten Personen bis Mittwochvormittag auf 103.228 angestiegen. Das Robert-Koch-Institut hat noch 4.003 neue Krankheitsfälle gemeldet. Die meisten Erkrankungen wurden weiter in Bayern mit nun 27,564 Fällen registriert. Dort stieg die Zahl der Infektionen am stärksten an, gefolgt von Nordrhein-West­falen wo es inzwischen 20.929 Krankheitsfälle gibt.

Die in der US-Stadt Baltimore ansässige Johns-Hopkins-Universität (JHU) meldete 107.663 Infizierte. Das RKI, das nur die elektronisch übermittelten Zahlen aus den Bundesländern berücksichtigt und seine Aufstellung einmal täglich aktualisiert, registrierte bislang 1861 Todesfälle, die JHU 2016 Tote.