Hauptseite Kultur Uncategorised

In Deutschland gibt es erstmals mehr Genesene als Coronavirus-Infizierte

Das Robert-Koch-Institut meldet erstmals mehr Genese als Infizierte. Denn von den insgesamt 123.016 registrierten Coronavirus-Fällen gelten 64.300 als genesen. Nach den RKI-Daten sank die Zahl der Neuinfektionen und die der Todesfälle den dritten Tag in Folge.  Bezogen auf die Einwohnerzahl (Fälle pro 100.000 Einwohner) wurden die höchsten Inzidenzen aus Bayern (252), Baden-Württemberg (222), dem Saarland (210) und Hamburg (205) übermittelt.

Die meisten COVID-19-Fälle (68%) sind zwischen 15 und 59 Jahre alt. Insgesamt sind männliche und weibliche Personen mit 48% bzw. 52% annähernd gleich häufig betroffen.

Von den Fällen sind 48% männlich und 52% weiblich. Insgesamt sind von den Fällen 965 Kinder unter 5 Jahren, 2.409 Kinder im Alter von 5 bis 14 Jahren, 84.001 Personen im Alter von 15 bis 59 Jahren, 23.795 Personen im Alter von 60 bis 79 Jahren und 11.645 in der Altersgruppe ab 80 Jahre.