Hauptseite Kultur Uncategorised

Die britische Botschafterin in der Ukraine Judith Gough beendet ihre diplomatische Mission in der Ukraine


Die britische Diplomatin Judith Gough hat ihre Position als britische Botschafterin in der Ukraine verlassen. Sie war vier Jahre lang im Amt und wird in Kürze durch Melinda Simmons ersetzt, eine Diplomatin mit einem starken Hintergrund in den Bereichen Sicherheit und Konfliktlösung.

„Vier Jahre als Botschafter Großbritanniens sind schnell vergangen. Während dieser Zeit haben mein Team und ich, sowie unsere internationalen Partner, bis zum Äußersten versucht, der Ukraine und den Ukrainern zu helfen, die sich der russischen Aggression widersetzen“, sagte Gough. Sie sprach auf Ukrainisch. Sie und ihr Team haben Hunderte von Projekten, viele davon mit Partnern, im ganzen Land durchgeführt.

„Vor allem Großbritannien unterstützte die Gründung des NABU (National Anti-Corruption Bureau of Ukraine) und des Obersten Anti-Korruptionsgerichts; britische Instruktoren bildeten über 13.000 ukrainische Militärangehörige im Rahmen des Programms Operation ORBITAL aus; wir unterrichteten 600 neue Patrouillenoffiziere, 2.800 Beamte und gaben 5.000 ukrainischen Lehrern und Dozenten Weiterbildungskurse“, sagte Gough.

„Danke Ukraine für die vier glücklichen Jahre! Ich habe viel gelernt und hatte die Ehre, viele beeindruckende Menschen zu treffen und mit ihnen zusammenzuarbeiten. Ich bin besonders dankbar zu meinem tollen Team. Ich bin sehr traurig zu gehen, aber das ist kein Abschied… wir sehen uns“, schrieb Gough auf ihrem Twitter-Account.