Hauptseite Kultur

„Deutschen Wochen in der Ukraine“ unter dem Motto „30 Jahre Mauerfall“

Deutsche Botschaft Kyjiew: Vom 25. Oktober bis 9. November dieses Jahres finden zum siebten Mal die „Deutschen Wochen in der Ukraine“ statt. Das diesjährige Programm steht unter dem Motto „30 Jahre Mauerfall“.

Die deutsche Botschafterin in der Ukraine, Anka Felguzen, betonte in ihrer Eröffnungsrede: „Als am 9. November 1989 die Berliner Mauer fiel, lebte ich gerade in Frankreich. Damals hatten wir noch keine Sozialen Medien, über die wir uns hätten im Sekundentakt über die Geschehnisse informieren können. Wir versammelten uns alle um einen Fernseher und verfolgten dort das unglaubliche Ereignis. Aber richtig begriffen, was wir da im Fernsehen sahen, hat vor dreißig Jahren wohl kaum jemand. Heute leben wir nicht nur in einem vereinten Deutschland. Auch der „Eiserne Vorhang“, der uns so lange trennte, ist gefallen. Und Europa – auch die Ukraine – hat unglaubliche soziale, gesellschaftliche und politische Veränderungen erlebt, bzw. erlebt sie immer noch.“

Was passierte danach? Welche Rolle spielten die Themen wie Bürgerrechte, Zivilgesellschaft, Demokratie, Überwindung von Mauern und Grenzen?

Die Deutsche Botschaft wird ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm präsentieren, in dem die Themen Demokratie, Bürgerrechte, zivilgesellschaftliches Handeln und Überwindung von Mauern und Grenzen diskutiert werden.

Foto: © Deutsche Botschaft